Skip to main content

Welpenfutter für große Rassen

Das richtige Welpenfutter ist für große Rassen besonders wichtig. Die Wachstumsphase liefert die Basis für das gesamte spätere Leben. Speziell die größeren Rassen haben eine sehr steile Wachstumskurve, mit nur vier Monaten besitzen sie schon die Hälfte des Gewichts ihrer Eltern. Das Tempo setzt sich fort über das gesamte erste Lebensjahr. Im Gegensatz zu anderen Rassen sind die großen Tiere oft erst mit 18 Monaten ausgewachsen, einige sogar erst nach zwei Jahren. Über diesen Zeitraum musst du alle benötigten Nährstoffe im Hundefutter bereit stellen.

Ernährung für Welpen großer Rassen

Am Anfang ist das Welpenfutter auch für große Rassen unnötig

Viele Besitzer sind von Anfang an besorgt über das richtige Welpenfutter ihrer großen Rasse. Zu Beginn sind die jungen Tiere aber mit der Muttermilch bestens versorgt. Ungefähr ab der vierten Woche kannst du zusätzlich Trockenfutter geben. Um die Akzeptanz zu fördern, gibt es spezielle Welpenmilch womit das Futter vermischt werden kann. Nach ca. 2 Monaten sollte die Umstellung abgeschlossen sein. Das geht auch einher mit dem Verhalten der Mutter, die sich in dieser Zeit von ihren Welpen zurückzieht.

Vorsicht bei zu viel Welpenfutter für große Rassen

Wird zu viel des Welpenfutters den größeren Rassen verabreicht, kann das Wachstum beschleunigt werden. Durch den größeren Energiegehalt kann das auch bei der normal-dosierten Gabe von Adult-Futter passieren. Das führt später zu Gelenk- und Knochenproblemen, da auf den noch unreifen Knochen zu viel Gewicht lastet.

Es gibt Hundebesitzer, die zusätzlich zum Futter Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. Calcium geben. Ausgewachsene Hunde scheiden den Überschuss einfach wieder aus. Während das Mineral zwar wichtig ist für den Knochenaufbau der Welpen, schadet es in übermäßiger Menge und kann ein unkontrolliertes Wachstum der Knochen auslösen. Außerdem mindert es die Aufspaltung von Zink, Eisen, Kupfer und Phosphor im Darm. So kann das überschüssige Calcium sogar zu einem Mangel aller wichtigen Mineralien führen.

Inhalt des Welpenfutters großer Rassen

Oft wird an Stelle des Welpenfutters bei großen Rassen direkt mit der Ernährung für ausgewachsene Hunde begonnen. Hier sind jedoch die notwendigen Bausteine für das Wachstum nur reduziert oder gar nicht enthalten. Besonders das Verhältnis der Knochendichte kann dadurch geschädigt werden. Deshalb solltest du, je nach Rasse das erste bzw. auch das zweite Lebensjahr, immer speziell auf die Bedürfnisse von großen, heranwachsenden Tieren ausgerichtetes Futter geben. Der Energiegehalt ist geringer, der Anteil hochwertiger Inhaltsstoffe größer. So wird der Aufbau der Knochen ideal unterstützt ohne die Geschwindigkeit des Wachstums zu beeinflussen. Der optimierte Proteingehalt stärkt die Muskeln und genügend Ballaststoffe sorgen für eine leichte Verdauung der Mahlzeiten. Für große Rassen werden extra viele Mineralien zugesetzt.

Anhand von Durchschnittswerten zu Größe und Gewicht der Rasse deines Welpens, kannst du das Wachstum kontrollieren. Auch Tierärzte geben gerne Auskunft. Beim gut sortierten Mediziner erhältst du einen speziellen Wachstums- und Fütterungsplan für deinen Welpen. Hier kannst du genau ablesen, in welcher Phase des Wachstums dein Liebling sich befindet und welche Nährstoffe in dieser Zeit benötigt werden.

Die optimale Welpenfütterung: Auf Bedürfnisse großer Rassen achten

Um das beste Welpenfutter für große Rassen zu finden, informierst du dich idealerweise vorher über die speziellen Bedürfnisse. Denn der Nährstoffbedarf sowie die Länge der Wachstumsphase unterscheiden sich stark bei den größeren Rassen. Informationen dazu findest du auf spezialisierten Webseiten zu deiner Hunderasse. Auch der Tierarzt kann häufig mit einem individuellen Wachstums- und Fütterungsplan für deinen Welpen weiterhelfen. Vergleichst du zusätzlich noch Größe und Gewicht mit Durchschnittswerten der Rasse, bist du auf der sicheren Seite.


Ähnliche Beiträge