Skip to main content
Hunde Welpen warten auf Welpenfutter

Welpenfutter Test 2020: Vergleich der besten Futter für Welpen

Baby-Hunde benötigen Welpenfutter. Bei kleinen Hunden (Welpen) ist es wie bei den Menschenkindern, der Grundstein für eine lebenslange gesunde und ausgewogene Ernährung wird in den ersten Lebenswochen und Monaten gelegt. Was jetzt Deinem Welpen, den Du später in Deine Familie holst gefüttert wird, wird ihn für sein ganzen Leben prägen.

Ganz am Anfang, also direkt nachdem die tragende Hündin geworfen hat, wird sie für das Überleben der Hundebabys sorgen. Die Ernährung erfolgt über die ganz natürlich weiße durch saugen an Mama´s Brust.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Futter für Hunde Welpen sollte generell immer ohne Konservierungsstoffe sein. Auch auch ohne Geschmacksverstärker und Zucker. Der Welpe soll gesund wachsen und braucht schon jetzt einen gewissen Fleischanteil und weniger Getreide.
Ein seriöser Züchter wird Dir empfehlen, anfangs das gleiche Welpenfutter weiter zu füttern, dass der junge Hund bereits kennt. Erst nach einer gewissen Eingewöhnungsphase im neuen Zuhause, kann dann auf ein anderes Welpenfutter gewechselt werden.
Feste Zeiten bei der Fütterung sind gerade für junge Hunde sehr wichtig. In den ersten Wochen und Monaten sollten die kleinen Vierbeiner 3x täglich gefüttert werden.

Ab der 4. Lebenswoche findet dann so eine Art Entwöhnung statt und die kleinen Hundebabys bekommen zum ersten mal ein entsprechendes Welpenfutter. Dieses Futter für Welpen muss sehr hohen Ansprüchen stand halten und hohe Qualitätsansprüche erfüllen, es muss einfach hochwertig sein. Gern möchten wir dazu unser gesammeltes Wissen beitragen um Dir bei der Wahl des richtigen Welpen Futter zu helfen.

Hunde Welpen warten auf Welpenfutter

Was zeichnet das beste Welpenfutter aus?

Wenn die Hundebabys urplötzlich keine Milch mehr von der Hündin bekommen, dann braucht man sehr schnell ein passendes Welpenfutter. Daher ist es ratsam sich schon vor der Geburt der Tiere darüber Gedanken zu machen, auf welches Futter man zurückgreifen möchte.  Während der ersten 5 Wochen nimmt der Welpe recht schnell zu.

Welpenfutter für einen jungen Herdenschutzhund

Dieser 6 Wochen alte kaukasische Owtscharka (Herdenschutzhund) bekommt ein kräftiges Welpenfutter mit hohem Fleischanteil

In dieser Zeit wird er fast durchgängig von der Mutter mit Milch versorgt, man kann mit etwas Nassfutter beifüttern, dann wird abgestillt und der Welpe muss nun das zu sich nehmen, was man ihm vorsetzt. In der Regel ist dies ein für ihn geeignetes Trockenfutter was optimal zusammengesetzt ist auch Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Dieses mischt man mit ganz viel Wasser an, diesen Wasseranteil kann man dann später wieder reduzieren, anfangs ist er sehr wichtig.

Es gibt ein Reihe Anbieter für Welpenfutter, egal welches Du bevorzugst, dass Welpenfutter von Bosch, oder das von Royal Canin, wichtig ist, dass es gut verdaulich ist und eine gute Proteinquelle. Nichts ist in der Entwicklungsphase für die kleinen Hunde, ganz egal ob Nass- oder Trockenfutter so wichtig, wie leicht verdauliche Proteine, kein vorhandener Zucker, keine Konservierungsstoffe und keine Geschmacksverstärker. Viele Züchter bevorzugen auch Getreidefrei.

Welpenfutter Vergleich

Vorteile

  • ausgewogenes Verhältnis Phosphor
  • ausgewogenes Verhältnis Calcium
  • gute Nährstoffkombinationen
  • hochwertige Proteine

Nachteile

  • viel zu große Auswahl
  • nicht alle ehrliche bei den Angaben
  • nicht jeder Hund verträgt das Futter

Hochwertiges Hundefutter für Welpen

Schon gleich nach der Geburt ist es wichtig, dass die Welpen alle notwendigen Vitamine und Nährstoffe bekommen, die ihr kleiner Körper dringend braucht. Das ist die Basis dafür, dass sie sich später zu einem gesunden, kräftigen und aktiven Hund entwickeln. Welpen neigen nach der Geburt zu Mangelerscheinungen, wir wollen mit unserem Welpenfutter Test helfen, diese Probleme erst gar nicht aufkommen zu lassen. Zuerst bekommt das Hunde-Baby ja die Muttermilch und damit alle Nahrung die gebraucht wird um ein richtiger Hund zu werden. Ab ca. der 4. Lebenswoche kann es sinnvoll sein zur Muttermilch das erste Welpenfutter zu geben. Ab ca. der 6. Lebenswoche entwöhnt die Hunde-Mutter ihre Babys, jetzt ist feste Nahrung erforderlich.

Welpenfutter und schlafende Hunde Welpen

Nach dem Welpenfutter gibt es schlafende Hunde Welpen in einer Kiste

Wie füttere ich meinen Welpen richtig?

Wenn Du Deinen Welpen vom Züchter zu Dir nach Hause holst, lass Dir von ihm für ca. eine Woche das Futter mitgeben, was der Welpe dort bekommen hat. Jetzt kannst Du entscheiden, ob Du dieses Futter weiter fütterst, wozu Dir ganz sicher jeder Experte raten wird, oder ob Du auf eine eigenes neues Welpenfutter umsteigst. Bedenke dabei, dass Du sowieso ein naher Zukunft auf ein anderes Futter wechseln wirst, wenn Dein Welpe alt genug ist.

Wie gesagt, ich würde das vom Züchter verwendete Futter weiterfüttern, bis sowieso eine Umstellung erfolgen muss. Möchtest aber trotzdem schon jetzt Deine Wunschmarke füttern dann gehe wie folgt vor:

  • verwende 50 Prozent altes und 50 Prozent neues Futter, also zusammenmischen
  • reduziere innerhalb von ein bis zwei Wochen den Anteil des alten Futters
  • füttere so wenig wie möglich, natürlich ausreichend
  • Orientiere Dich an den Fütterungsempfehlungen
  • verwende keine, oder sehr sehr wenig Snacks oder Leckerlies

Was sind die Vorteile von Welpentrockenfutter?

Ein wichtiger Vorteil ist, dass Trockenfutter nicht so schnell verdirbt wie Nassfutter. Es ist, bedingt durch seine festere Konsistenz gut gegen Zahnbeläge und bringt damit die Zahngesundheit ganz nach vorne. Das “Knabbern” an hartem Futter ist für die Welpen eher vorteilhaft und falls der Hunger dann doch groß wird, kann man das Futter in Wasser einweichen und schon kann es leicht gefressen werden, auch von den kleinen Welpen. Wenn Du wirklich sehr hochwertiges Trockenfutter für Welpen kaufst, dann sind darin auch alle notwendigen Nährstoffe und Vitamine enthalten. Diese fördern das Wachstum und geben Energie.

Das Hunde-Baby wartet auf sein Welpenfutter

Das Hunde-Baby wartet auf sein Welpenfutter

Woraus sollte ein hochwertiges Trockenfutter für Welpen bestehen?

Ausgewogenheit ist sehr wichtig, das Verhältnis von Kohlendydraten, Proteinen, Fetten und Vitaminen muss stimmen. Im Futter sollte auch viel Eiweiß enthalten sein. Die Proteine sorgen für ein kräftiges Gewebe. Allerdings solltest Du darauf achten, dass nicht zu viel Stärke dabei ist, wie Getreideflocken, die in zur hoher Dosis zu Durchfall führen können. Für den gesunden Körperaufbau unverzichtbar sind die Spurenelemente Eisen, Jod, Kupfer, Fluor, Zink und Mangan. Aber auch Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium und Kalium dürfen nicht fehlen.

Welpen reagieren sensibel bei der Futterumstellung

Junge Hunde sind immer sehr empfindlich, daher muss man mit großer Verantwortung bei der Fütterung vorgehen. Zuerst fütterst Du am besten das Futter, das der Welpe schon beim Züchter bekommen hat. Auch wenn Futter-Abwechslung für uns Menschen vielleicht spannend und attraktiv erscheinen mag, ist es für Hunde ganz das Gegenteil. Irritationen im Magen-Darm-Trakt sind vorprogrammiert, wenn man hier herum experimentiert. Durchfall wird die Folge sein. Daher mit großer Sorgfalt das richtige Welpenfutter auswählen und den jungen Hund nicht gefährden. Auch dann, wenn sich eine Futterumstellung nicht vermeiden lässt, braucht der Hund eine gewisse Gewöhnungszeit. Die kann ca. 7 Tage dauern. Danach dürfte es keine Probleme mehr mit dem neuen Futter geben.

Eiweiß im Welpenfutter

Noch bis vor wenigen Jahren ging man davon aus, dass es nicht gut sei, dem jungen Hund viel Einweiß zu füttern. Man befürchtete eine nicht vorteilhaft Wachstumsbeschleunigung. Forschungen von Experten haben allerdings ergeben, dass es nicht so ist, wie angenommen. Bei einem gesunden Welpen stellt ein Eiweißüberschuss kein Problem dar. Genau das Gegenteil ist der Fall. Denn es ist echt wichtig, dass Dein Welpe ausreichend hochwertige Einweiße (also Proteine) aufnimmt. Das sind Bausteine die er für sein Wachstum benötigt.

Update Test & Vergleich (02/2020):

Gutes Welpenfutter erkennen
Das richtige und für Deinen Hund passende Welpenfutter ist die richtige individuelle Mischung der Zutaten und aller damit zusammenhängenden Nährstoffen. Nur das bringt Dir einen jungen, gesunden Hund, der Spaß am Leben hat und Dir viel Freude bringt. Das Fell soll glänzen, die Lebensfreude stimmen und wenn dann auch die Verdauung noch ok ist, dann sind Hund und Mensch glücklich.

Achte immer auf die Zutaten Deines Welpenfutters, denn es sollte aus gesunden Fetten und Ölen bestehen!

Tipp:

Halte feste Zeiten beim Füttern ein. Anfangs solltest Du versuchen mind. zweimal täglich, besser 4 bis 5 mal zu füttern. Beispiel 7:30 Uhr morgens und 19:30 Uhr abends. Ein Hund braucht Sicherheit und Kontinuität. Der immer gleiche Rhythmus hilft ihm bei der Verdauung, die dadurch auch entlastet wird.


 

Am besten sollte man so füttern:

  • 1 bis 3 Monate: 4 bis 5 Mahlzeiten
  • ab. 3. Monat: ca. 3 Mahlzeiten (ab dann aber größere Portionen)
  • ab 6. Monat: 2 Mahlzeiten
  • ab 12. Monat: reicht in der Regel 1 Mahlzeit – Hund ist erwachsen.

Je größer die Rasse ist, desto früher kannst Du mit dem Welpenfutter aufhören:

  • z.B. Dackel – 12 Monate Futter für Welpen
  • z.B. Collie – 6 Monate Futter für Welpen
  • z.B. Berner Sennenhund – reichen 4 Monate Futter für Welpen
Sale JOSERA Kids (1 x 15 kg) | Welpenfutter für mittlere und große Rassen...
animonda GranCarno Hundefutter Junior, Nassfutter für Hunde im...
bosch HPC Maxi Junior | Hundetrockenfutter zur Aufzucht großer Rassen...

ANIfit Gockel’s Duett Hundefutter, 810 g (6 Stück)

24,72 €

EUR 5,09 / kg – inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

Details
Kaufen

Video über Hunde Welpen

Quellen, Literatur und weiterführende Links

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/tiere-hunde-welpen-1509196/

Letzte Aktualisierung am 17.02.2020 um 01:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge